Spielberichte: Herren 3

Duplizität der Ereignisse

Zwei Spiele, zweimal gegen Topteams der Liga, zweimal am Sieg geschnuppert und am Ende zweimal nur den gelben Bogen in den Händen… Die Herren der dritten Mannschaft zeigten in ihren beiden letzten Spielen gute Leistungen, zogen jedoch am Ende jeweils den Kürzeren.

DJK Erftbaskets III – TV Neunkirchen 58:69 (37:42).
TuS Oberpleis – DJK Erftbaskets III 62:76 (39:38).

Sowohl im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Neunkirchen (0:9-Lauf), als auch gegen den Drittplatzierten Oberpleis (0:14-Lauf), kosteten die Mannen von Coach Frank Beier sechs sauschwache Minuten den Sieg.
War die Schwächephase gegen Neunkirchen noch auf individuelle Fehler und zahlreiche schlechte Entscheidungen in der Offensive zurückzuführen, waren die Umstände in Oberpleis nach dem Seitenwechsel nicht die Besten. Gleich zu Beginn des dritten Viertels musste Flügel Florian Tiemann mit einer Oberschenkelverletzung das Feld verlassen, kurz darauf kassierte Daniel Lippmann den Knockout in Form eines durch den Gegenspieler verursachten Cuts unterhalb des Kinns (an beide: Gute Besserung!). Als in der Folge Sebastian Fuchs mit dem fünften persönlichen Foul Platz nehmen musste, kam spürbar Sand in die Angriffsbemühungen sowie die defensive Abstimmung, was Oberpleis clever ausnutzen konnte.

Nun gilt es den Blick nach vorne zu richten. Am Mittwoch, den 31.1. gastiert um 20 Uhr die Reserve der Telekom Baskets Bonn in der heimischen Emil-Halle. Gegen den Tabellennachbarn muss ein Sieg her, um frühzeitig die Weichen in Richtung Klassenerhalt zu stellen. Unterstützt wird das Team dabei erneut von Routinier Matthäus Kusch, der bereits gegen Oberpleis seinen Einstand im Erftbaskets-Trikot gab und dabei sein Potenzial als wichtiger Pfeiler auf Centerposition andeutete.

Erftbaskets vs Neunkirchen:
Fabian Bertram (8), Sebastian Fuchs (16), Danny Haidar, Julian Wein (2),
Daniel Lippmann, Michael Wawer (7), Lennart Seifert (14), Philipp Schruff,
Stefan Schorn (4), Thomas Strodt (7).
Erftbaskets @Oberpleis:
Danny Haidar, Lukas Brodam, Fabian Bertram, Philipp Schruff, Lennart
Seifert (30), Michael Wawer (4), Florian Tiemann (6), Sebastian Fuchs (14), Daniel Lippmann, Julian Wein, Stefan Schorn (2), Matthäus Kusch (6).