Erstes Erfolgserlebnis in 2018

Mit einem 96-75 Sieg gegen die BG Bonn-Meckenheim beendeten die ErftBaskets Bad Münstereifel das erste Heimspiel im Jahr 2018. Vor allem eine gesteigerte Defensivleistung und eine außerordentliche Teamleistung bildeten den Grundstein für den Erfolg.

Der Start in Partie gelang den ErftBaskets vor allem offensiv außerordentlich gut. Mit gut herausgespielten Würfen konnten sich die Kurstädter bis zur dritten Spielminute bereits eine 14-5 Führung erspielen. In der Folge offenbarte die junge Mannschaft von Trainer Sparwasser jedoch große Defizite in der Verteidigungsarbeit, sodass trotz starkem offensivem Output ein knapper 32-27 Rückstand am Ende des 1.Viertels zu Buche stand.

Mit einigen kleinen Umstellungen sollte sich die Defensive ab dem 2.Viertel dann vom löchrigen schweizer Käse zu einem echten Bollwerk entwickeln. Engagiert und motiviert spielten die Hochschulstädter in der Folge auf und konnten sich bis zum Pausentee mit einer 49-43 Führung belohnen, die Mut für die zweite Halbzeit geben sollte.

Und dort knüpften die ErftBaskets an die Leistungen an. Herausragend an diesem Abend sollte vor allem die zur Vorwoche verbesserte Offensive sein, die durch viel Bewegung und uneigennütziges Passspiel auffiel.

Spätestens als Rückkehrer Jan Winkelnkemper innerhalb von einer Minute 9 Punkte auf das Konto der ErftBaskets schoss, waren auch die letzten Zweifel bei den Zuschauern in der heimischen St.Angela-Sporthalle verflogen.

Auch dem stets kritischen ErftBaskets-Coach war nach dem Spiel die Zufriedenheit deutlich anspürbar: „Mit Ausnahme des ersten Viertels, wo wir defensiv keinen Zugang zum Spiel bekommen haben, bin ich sehr zufrieden mit der heute erbrachten Leistung. Die letzte Trainingswoche hat scheinbar Früchte getragen und wir wollen jetzt an die Leistungen anknüpfen, wissen aber auch, dass die kommende Begegnung ungleich schwerer wird.“
Punkteverteilung ErftBaskets:
Winkelnkemper,J. (20); Nitu (0); Winkelnkemper,T. (15); Braun (10); Benentreu (16); Winkelnkemper,K.(15); Schöpfer (0); Zimmermann (12); Schäfers (0); Hutzler (8)