Zweiter Erfolg in weniger als 24 Stunden

In der 3.Runde des WBV-Pokals siegten die ErftBaskets Bad Münstereifel auswärts bei Oberligist CSG Gelsenkirchen-Bulmke deutlich mit 108-81.

Weniger als 24 Stunden nach dem Ligaerfolg gegen die RheinStars Köln konnten die Eifeler ein offensiv geführtes Spiel über weite Strecken dominieren und den Klassenunterschied deutlich machen.

Von Beginn des Spiels waren die ErftBaskets offensiv kaum zu bremsen. Ob in Brettnähe oder von jenseits der Dreipunktlinie – die Gastgeber aus dem Ruhrgebiet fanden keine Lösung gegen die klassenhöheren ErftBaskets.

Am Ende eines Spiels, das für alle mitgereisten Spieler genug Spielzeit bereit hatte, konnten die Eifeler einen souveränen und verdienten Einzug ins Pokal-Achtelfinale feiern. Lediglich die Verletzung von Innenspieler Dominik Hutzler trübte die Stimmung nach Spielende ein wenig.
Punkteverteilung ErftBaskets:
Winkelnkemper, T. (19); Benentreu (19); Winkelnkemper, K. (17) Zimmermann (24); Schäfers (11); Hutzler (0), Braun (13), Konde (5)