Coach Interview

Die Trainer der ErftBaskets werden vorgestellt.

Heute im Interview: Pia Richerzhagen

Hallo Pia, Wie bist du zum Basketball gekommen?

Durch eine Freundin. Bei ihr habe ich mal ein Spiel geguckt und wollte daraufhin auch Basketball spielen.

Warum hast du dich entschieden, Trainer zu werden?

So genau weiß ich das gar nicht mehr, aber ich hab es mir damals interessant vorgestellt selber das Training zu gestalten und den Erfolg darin zu sehen.

Welches Team machst du diese Saison? Und warum genau dieses?
Ich bin diese Saison Co-Trainerin bei der offenen U10. Ehrlich gesagt war es die einzige Trainingszeit an der ich konnte. Das mag daran liegen, dass ich selber in zwei WU18 Mannschaften spiele und zur Schule gehe. Allerdings gefällt mir die Zusammenarbeit mit der Mannschaft gut und das Training macht Spaß.

Würdest du dich an der Seitenlinie eher als ruhig oder emotional beschreiben?

Das kann ich noch nicht sagen, da ich als Co-Trainer noch keine Spiele gecoacht habe. Nächstes Jahr möchte ich dann aber gerne eine Mannschaft komplett übernehmen und Erfahrungen an der Seitenlinie sammeln.

Aber ich denke wenn ich ein Spiel coachen würde, wäre ich eher emotional!

Was machst du, wenn du grade nicht in der Halle bist?

Ich spiele noch Saxophon und mache sonst noch gerne was mit Freunden.

Wer ist dein Lieblingsspieler und Warum?

Da kann ich so konkret keinen nennen. Ich interessiere mich hauptsächlich für meine eigenen Mannschaften und weniger für einzelne Spieler im Profi-Sport.

Was war dein größter Erfolg als Trainer?

Da ich noch nicht lange dabei bin, kann ich da jetzt keine größeren Erfolge nennen, aber ich finde es ist schon ein Erfolg in jedem Training neue Erfahrungen zu sammeln und sich zu verbessern.

Musik vorm Spiel oder nicht? Und wenn ja was?

Für mich selber höre ich keine Musik. Wenn welche beim Aufwärmen läuft finde ich es ganz cool. Die darf dann einen aber nicht runtermachen, also keine Trauer-Musik.

Noch 3 Sekunden zu spielen und dein Team liegt mit 1 Punkt zurück. Was sagst du in der Auszeit?

Bei unserem Einwurf: der beste Werfer bekommt den Ball und probiert möglichst nah am Korb den Abschluss zu finden.

Zum Abschluss noch eine Frage: Wenn du dir ein Team aussuchen dürftest, wen würdest du coachen?

Das wäre wahrscheinlich die weibliche U14. Ich kenne die Mädchen schon von der letzten Saison und kann mir gut vorstellen mit einer Mannschaft in der Altersklasse zu arbeiten.
Danke!