ErftBaskets U17 ebnet sich den Weg zur Meisterschaft

Am vergangenen Samstag empfing die weibliche U17 den Tabellendritten BG Bonn MTuS zum Spitzenspiel der Jugendregionalliga. Im Hinspiel in Bonn mussten die ErftBaskets-Mädchen stark dezimiert eine klare Niederlage hinnehmen. Somit war das erklärte Ziel, mit einem Sieg, die letzte offene Rechnung zu begleichen und sich in die “Pole Position“ im Meisterschaftsrennen zu bringen.

Direkt in den ersten Minuten der Partie zeigte das Team von Coach Alexander Loske wie es den Ausgang dieser gestalten wollte. Durch konzentrierte und intensive Verteidigung wurden viele Fehler der Gegner forciert und diese konsequent mit Fastbreaks bestraft.

So ließen die ErftBaskets nur 11 gegnerische Punkte in der ersten Hälfte zu (lediglich 2 Punkte im zweiten Viertel) und konnten selber 32 Zähler auf die Anzeigetafel bringen. In einer durchgehend klaren Partie konnten alle 12 Spielerinnen eingesetzt werden und Flügelspielerin Joline Petram ihren ersten Korb der Saison erzielen.

Mit dem Sieg über Bonn hat das Team sich zwei Spieltage vor Ende der Saison schon sehr nah an die Meisterschaft der Jugendregionalliga gebracht. Um noch zu stolpern, müsste es die beiden verbleibenden Spiele gegen den (jetzigen) Tabellendritten und Tabellensiebten höher verlieren, als sie in der Hinrunde gewonnen wurden. Trotzdem bleibt für die U17 das Ziel möglichst alle verbleibenden Spiele zu gewinnen.

ErftBaskets U17 vs BG Bonn MTuS 59:26

Punkteverteilung ErftBaskets:

Kerpen, L. , Petram, J. (2), Richerzhagen, P. (14), Cilensek, C. , Klose, H. , Hohmann, K. , Zippel, J. , Kirschmeier, S. (6), Wiesen, J. (9), Haest, M. (6), Paustian, S. (20), Lier, T. (2)