Jugend; Auf ganzer Linie erfolgreich

Jugendregionalliga WU17 vs Osterather TV 59-38

ErftBaskets U17 begleicht offene Rechnung

Nachdem die Weibliche U17 in der Hinrunde auswärts gegen den Osterather TV knapp verloren hatte (51:47), erwartete das Team von Coach Alexander Loske am vergangenen Samstag eine harte Partie. Obwohl der Trainingsbetrieb in der vorausgegangenen Woche sehr durch krankheitsbedingte Ausfälle geprägt war, war die gesamte Mannschaft voll motiviert und das erklärte Ziel war, das Spiel und den direkten Vergleich gegen den Tabellennachbar zu gewinnen.

Sich ihrer Mission bewusst legten die Mädchen los und starteten mit einem unglaublichen 18-0-Lauf in das Spitzenspiel. Durch konsequente Reboundarbeit und zahllose Fastbreaks konnte der Gegner förmlich überrannt werden. Nach dieser frühen Könnensdemonstration ließ die Konzentration jedoch etwas nach und die Osterather fanden nach Startschwierigkeiten immer mehr in die Partie.

So ging es mit 28-11 in die Halbzeitpause, in der die ErftBaskets sich zum Ziel nahmen, immer weiter zu pushen, da sie sich der Stärke der zweitplatzierten Osterather bewusst waren. Die letzten beiden Viertel wurden konsequent runtergespielt und mit einer runden Mannschaftsleistung konnten auch die beiden verbliebenen Viertel gewonnen werden. Durch den überraschend deutlichen Sieg über den Osterather TV befindet sich die WU17 jetzt auf dem zweiten Tabellenplatz und reist nächste Woche zum Tabellenletzten TS Frechen.

Punkteverteilung ErftBaskets: Petram, J. , Richerzhagen, P. (12), Klose, H. (2), Hohmann, K. , Zippel, J. (3), Kirschmeier, S. (15), Wiesen, J. (4), Haest, M. (2), Paustian, S. (14), Lier, T. (7)

 

 

OU12 Jugendkreisliga vs BSV Roleber 71-45

U12 siegt souverän in Bonn

Am Samstag (11.2.2017) bestritt unsere offene u12 in der Jugendkreisliga ihr zweites Rückspiel gegen den Bonner SV Roleber.

Die Spieler der u12 starteten relativ schlecht in das Spiel, denn man hatte den Gegner unterschätzt.
Ein Fehler den die Mannschaft nach den ersten Minuten nicht mehr machte. Die Jungs aus Roleber konnte man so in Schach halten. Letztendlich wurde trotz der Startschwierigkeiten ein starkes erstes Viertel hingelegt (20-7).Dann jedoch brach die Defense stark ein und es wurden viele leichte Punkte zugelassen. Durch die stark bleibende Offense konnte man das zweite Viertel zwar nicht gewinnen (22-20) aber trotzdem mit 11 Punkten Führung in die Kabine gehen.

Einige Fehler wurden aufgearbeitet und verbessert und so ging es vermeintlich besser in die zweite Halbzeit. Doch auch dort verbesserte sich das wichtige Defenseverhalten der Spieler aus Bad Münstereifel nicht. Oft stimmte die Zuordnung nicht oder es wurde gedoppelt was in der Altersklasse u12 noch verboten ist. In einem erfolgreichem vierten Viertel platzte der Knoten und das Team fing wieder an auf gutem Niveau zu verteidigen. Das hatte zur Folge, dass in diesem Viertel nur 4 Punkte zugelassen wurden

Coach Christian Beier nach dem 71:45 seiner U12 gegen den Bonner SV Roleber: „Es war nicht unser stärkstes Spiel in der Defense heute. Daran müssen wir unbedingt weiter arbeiten. Dafür war unsere Offense heute umso besser. Es wurde brillant zusammengespielt und das starke und vor allem sichere Passspiel führte dann zu leichten Punkten. Gestärkt gehen wir nun in das nächste Spiel gegen Telekom Bonn um auch dort einen Sieg zu erringen.”

Punktverteilung ErftBaskets:
Stein,B (19), Hartung,M (8), Stein,S (10), Frey,N (0), Hoetgen,J (4), Brüning,P (4), Neuhaus,L (18), Zimmer,C (0), Rheindorf,N(0), Müller,L (0), Mager,A (8),

 
MU16 wieder erfolgreich

Jugendregionalliga MU16 vs TuS Brauweiler 70:60

Am Sonntag traf die U16 auf die TuS Brauweiler. Keines der beiden Teams hatte einen guten Start ins Spiel. Vereinzelte Fehler in der Verteidigung brachten den Gästen aus Brauweiler einfache Punkte. Erst mit Beginn des zweiten Viertels fand unsere U16 Mannschaft mehr und mehr ins Spiel. Es wurde gut zusammen gespielt und in der Verteidigung deutlich konsequenter ausgeboxt. Der Siegeswille war somit entfacht und durch starke Aktionen in der Verteidigung spielten sich die Jungs in eine Art Rausch, der auch in der Offensive zu guten Aktionen führte. Somit stand es zur Halbzeitpause 44:29.

Das dritte Viertel glich leider sehr dem ersten. Der Rausch ließ nach und die Jungs spielten nur so gut, wie sie gerade mussten und schafften es nicht den Sack endgültig zuzumachen. Im vierten Viertel schlichen sich dann vor allem in der Offensive wieder einige Fehler ein und der tolle Vorsprung zur Halbzeit schmolz dahin. Die U16 schaffte es dennoch das Spiel sauber runterzuspielen und gewannen am Ende mit 70:60.

Punkteverteilung ErftBaskets:

Gotwig, D. (3), Dahmen, J., Cziraky, J. (23), Zalfen, A. (10), Paffrath, S. (4), Schmied, D. (20), Kremer, R. (2), Faha, M. (8)

 

weitere Ergebnisse:

ou10 Kreisliga: ErftBaskets – BGBonn/MTus 2   29 : 28

wu11 Kreisliga: ErftBaskets – TV Rhöndorf          68 : 27

wu13 Kreisliga: Neunkirchen – ErftBaskets            0 : 20

ou14 Oberliga: ErftBaskets – TuS Zülpich             47 : 72