Weibliche U17 zurück auf der Erfolgsspur// U10 zum dritten Mal erfolgreich

Jugendregionalliga U17: ErftBaskets vs BG Aachen 63:49

Am vergangenen Samstag, dem 10.12.2016, empfing die weibliche U17 den Tabellenfünften BG Aachen. Nach der Niederlage am vorherigen Spieltag sollte gegen die Aachener ein Sieg her, um sich auf dem dritten Tabellenplatz der Jugendregionalliga festzusetzen.

Die ErftBaskets-Mädchen starteten gut in das Spiel, konnten sich jedoch nie wirklich von den Gästen absetzen. Die Mannschaft von Coach Alexander Loske verteidigte stark, allerdings konnte die gute Defense nicht wirklich in gute Offense umgewandelt werden, so dass sie zur Halbzeit nur mit einer knappen 31-27 Führung in die Kabine ging.Nach der Halbzeit gelang es den Mädchen besser ins Spiel zu finden. In der Verteidigung glänzten die Center der ErftBaskets durch gutes Rebounding und zahlreiche Blocks. Offensiv konnten besonders Aufbauspielerin Sophia Paustian (Bild) und Svea Kirschmeier den Aachenern Probleme bereiten. Ein weiterer erfreulicher Moment waren die Punkte von der groß gewachsenen Innenspielerin Corinna Cilensek die damit ihren ersten Korberfolg in der laufenden Saison erzielen konnte.

Mit einer deutlichen Leistungssteigerung über das Spiel hinweg konnte die weibliche U17 das Spiel letztendlich mit 63-49 für sich entscheiden. Am 4. Advent gastiert U17-Mannschaft der Telekom Baskets Bonn um 13:00 in Bad Münstereifel, zum letzten Heimspiel im Jahr 2016.

Punkteverteilung ErftBaskets: Petram, J., Richerzhagen, P. (13), Cilensek, C. (2), Klose, H., Hohmann, K. , Kirschmeier, S. (23), Wiesen, J. (1), Haest, M., Paustian, S. (22), Lier, T. (2)

Jugendkreisliga U10: ErftBaskets vs TV Neunkirchen 66:56

Das Team unserer u10 stand am Samstag, dem 10.12.2016, vor einer recht schwierigen Aufgabe, denn zu Gast in der Grundschule Wißkirchen war der Tabellendritte: TV Neunkirchen. An die gute Leistung, die die Neunkirchener in vorangegangenen Spielen gezeigt hatten, sollten sie im ersten Viertel dieser sehr hochwertigen Partie anknüpfen. Das Team von Coach Matthias Zalfen hatte zunächst Probleme in der Defense, da die Neunkirchener ihr schnelles Umschaltspiel konsequent in Punkte ummünzten.

Lediglich der gute Kampfgeist, sowie viele Offensivrebounds konnten unsere Mannschaft noch im Spiel halten und sorgten so für einen Viertelendstand von 15:23. Die Führung des Gegners sollte aber nicht von Dauer sein, denn mit einem furiosen Start ins zweite Viertel in Form von drei erfolgreichen Drei-Punkt-Würfen gelang es der ErftBaskets-u10 erstmals mit einem Zähler in Führung zu gehen. Darauf folgte ein restliches Viertel in dem sich beide Teams auf Augenhöhe begegneten. Den Gewinn des Viertels sicherte sich unsere Mannschaft mit 17:14 und so ging es nur mit einem 5-Punkte Rückstand in die Halbzeitpause.

Aus dieser kamen beide Mannschaften ebenso stark zurück aufs Feld wie sie es verlassen hatten und lieferten sich weiter einen sehr temporeichen Schlagabtausch. Mitte des dritten Viertels gelang es den Erftbaskets dann einige wichtige Ballgewinne zu verzeichnen und diese fast mit Selbstverständlichkeit in schnelle Punkte umzuwandeln. Das dritte Viertel endete daher deutlich mit 19:9. Im Schlussviertel ließen die Spieler der offenen U10 dann nichts mehr anbrennen, gewannen auch diesen Spielabschnitt mit 15:10 und siegten am Ende in einer umkämpften Partie mit einem Endstand von 66:56.

Punkteverteilung ErftBaskets: Reintges (11), Karsten (15), Notarius (12), Hilberath, Zens (15), Siebel (2), Berbuir, Melchior, Wiskirchen (11)