ErftBaskets gewinnen Krimi

In einem spannenden Spiel gewinnen die ErftBaskets gegen Bonn-Meckenheim mit 72-70 und bleiben somit auch im zehnten Pflichtspiel in Folge ungeschlagen.

Die Ausgangssituation vor dem Spiel war alles andere als gut, da durch Verletzungen, Krankheiten und berufliche Verpflichtungen kein ordentlicher Trainingsbetrieb im Laufe der Woche möglich war. So war es wenig verwunderlich, dass die ErftBaskets, die neben dem verletzten Jan Winkelnkemper auch auf Innenspieler Robin Wagner verzichten mussten, verhalten in die Partie starteten.
Die Gäste aus Meckenheim erwischten vor allem durch den im ersten Viertel stark aufspielenden Till Henkel einen famosen Start und entschieden den ersten Spielabschnitt mit 22-18 für sich. Doch trotz fehlendem Rhythmus defensiv wie offensiv, blieben die ErftBaskets in Schlagdistanz, sodass man trotz Halbzeitbuzzerbeater Meckenheims lediglich mit einem 35-42 Rückstand in die Pause ging.

Das dritte Viertel sollte dann traditionell eine Wendung des Spiels bringen. Defensiv fanden Zimmermann und Co. nun endlich ihren Rhythmus und präsentierten sich offensiv mit starkem Teamplay, sodass Punkt um Punkt aufgeholt wurde und am Ende des Spielabschnitts sogar eine knappe 56-52 Führung zu Buche stand.
Der letzte Spielabschnitt war dann ein Kopf-an-Kopf-Rennen, indem sich kein Team absetzen konnte und eine Entscheidung des Spiels somit bis zur letzten Sekunde herausgezögert wurde. Nach zwei erfolgreichen Freiwürfen von Nicolas Zimmermann verfehlte der letzte Wurf Meckenheims jedoch deutlich das Ziel. Folglich bleiben die Kurstädter auch im zehnten Spiel in Folge siegreich und behaupten sich an der Tabellenspitze der 2.Regionalliga.

ErftBaskets Trainer Philipp Sparwasser war am Ende stolz auf die Moral seines Teams: „Wir haben es heute geschafft unserer mangelhaften Trainingswoche zu trotzen und die personellen Ausfälle zu kompensieren. Wir hoffen die nächste Woche wieder im Training nutzen zu können, sodass wir bestmöglich vorbereitet in das Spitzenspiel am kommenden Wochenende gehen können.“

Punkteverteilung ErftBaskets:
Winkelnkemper,T. (12); Braun (2), Adamov (0), Winkelnkemper,K. (17); Schöpfer (2), Zimmermann (21), Schulz (15), Kropp (0), Schneider (0), Hammes (2)